Anwendungsbereiche

Je nach Anliegen des Rat- oder Heilungsuchenden, je nachdem, ob es sich um ein praktisches oder therapeutisches Anliegen handelt – oder jemand einfach eine glückselige Erfahrung eines ausgedehnten Bewusstseins oder eine tiefe Meditation wünscht, die White Light Methode bietet für diese verschiedenen Anliegen verschiedene Techniken:

 

So gibt es White Light Techniken für Meditation, für Traumdeutung, für die Heilung des Herzens, für die Weisheit der Natur, für die eigene innere Weisheit, für den nächsten Schritt, für Traumata, zur Selbstbefragung, für das Klären schwieriger oder verborgener Erinnerungen, für das Erwecken verborgener Fähigkeiten und Kenntnisse oder das Verstärken schon vorhandener Fähigkeiten und Kenntnisse, für die Chakra-Heilung, um Fragen an die Geheimnisse des Lebens zu beantworten, um einen Wechsel herbei zu führen, um ein Muster zu überwinden (Overcome), zur Bestärkung, für Balance/Ausgleich, für positive Emotionen, für negative Emotionen, für Essenzen und Ideen, für die Frage: „Wer bin ich?“, für die Selbstidentität und für ZaZen (eine Meditationstechnik aus dem Zen-Buddhismus).

 

Tatsächlich gibt es noch mehr Techniken – was gewährleistet, dass, nachdem in einem ausführlichen Gespräch vor jeder Sitzung das jeweilige Anliegen genau herausgefunden wurde, auf dieses mit der exakt passenden Technik eingegangen werden kann.

 

Don´t just live. E x p a n d.