Cosmic News – Astrologischer Ausblick

 

Über 100 Minuten war der total verdunkelte rote Mond zu sehen. Eine Jahrhundertfinsternis – sowohl optisch als auch astrologisch. Ab Mondaufgang gegen 21:00h bis 1:30h war die Finsternis (Eklipse) zu beobachten und erschien total zwischen 21:30 und 23:15. Ein Himmelsschauspiel der Superlative. Dass auch der rote Mars in dieser Nacht wie der Mond in genauer Opposition zur Sonne stand und somit unter dem Mond – zum Zeitpunkt der Eklipse – war nach mathematischer Wahrscheinlichkeit mehr als ein absoluter Glücksfall. Wie heißt es so schön: der Kosmos würfelt nicht.

Die günstigen Sichtbedingungen für dieses äußerst selten so lange und schön zu beobachtende Ereignis kamen auch dadurch zustande, dass zeitgleich der Mond am erdfernsten Punkt, die Erde am sonnenfernster Punkt und der Mars am erdnahesten Punkt stand. Alles das machte es visuell und macht es für uns psychologisch-spirituell zu einem Glücksfall, dessen Wirkung über diese Nacht hinausgeht. Die Eklipse hat einen 6-monatigen Prozess in Gang gesetzt! Daher werde ich im folgenden auch noch intensiv auf dieses bahnbrechende astrologische Geschenk eingehen.

 

 

…  Aktuellen Newsletter abbonieren – Beispiel hier

 

Beitrag: 15 €/Jahr